Diplom

Dorothea Poetschke "textile motion pictures"

Unterstützt von Daimler AG, Mercedes-Benz Cars, Research & Development, Martin Bremer, Leiter Color & Trim. Wie viel Geschwindigkeit verkraften wir? Wie viel Ruhe braucht Geschwindigkeit? Wie können Textilien Ruhe oder Bewegung vermitteln oder wiederspiegeln und ist die textile Gestaltung als Gegenpol oder zur Verstärkung der Empfindung von Geschwindigkeit einzusetzen? Wie lässt sich Oekologie in die Gestaltung übertragen? Antworten auf diese Fragen präsentiert diese Diplomarbeit, in der die Bewegung, die ein Auto erfährt, direkt und indirekt, in die Gestaltung von Textilien für das Automobil übertragen  und interpretiert wird.

Bodmann11

die

PROJEKTE

SS11

 

Diplom Dorothea Poetschke

4. SEMESTER "6 TAGE | 6 NÄCHTE" / ERSTER TEIL

Vom 4.-10. April 2011 fand im Rheinwaldhaus in Bodman am Bodensee ein interkultureller Zeichenworkshop statt. Teilnehmer dieser Veranstaltung waren Studierende der Ecole nationale superieure des beaux-arts de Lyon aus den Studiengängen Freie Kunst und Textildesign sowie Studierende des Studiengangs Textilgestaltung der Kunstakademie Stuttgart

  Vidal11

Diplom

Riva Fleur Vidal

"Haut - Die Tiefe der Oberfläche"

<<Die Haut ist das Tiefste am Menschen.>> (Zitat: Paul Valery 1871 bis 1945) Zentraler Ausgangspunkt meiner Arbeit war die Auseinandersetzung mit der menschlichen Haut in ihren physiologischen, funktionalen, &ästhetischen und sinnlichen Aspekten. Neben der allgemeinen Widersprüchlichkeit, die Haut in ihrer gleichzeitigen Funktion als Grenze und Schnittstelle vermittelt,haben mich die Aspekte ihrer natürlichen Veränderungsform, wie Alterung und Tönung, sowie die Möglichkeit der bewussten Modifikation, zu einer textilen Sprache inspiriert. Bei der Uebertragung dieser Theorie in die Materialität, entsteht aus der Verbindung der unterschiedlichen Eigenschaften von Metall und Textil eine spannungsvolle Symbiose, die das Bild der sich ständig verändernden Haut aufgreifen. Ergebnis der Arbeit ist die Entwicklung eines eigenständigen textilen Färbeverfahrens auf der Basis von metallischen Farbstoffen. Diplomarbeit Textilgestaltung zum Thema der menschlichen Haut, Oberfläche, Sinnlichkeit und Fühlen. Riva Fleur Vidal, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Sommersemester 2011.

Diplom

Remember B

Digitaler Entwurf von Souvenirtüchern, 4. Semester Parallel zu den Einführungskursen für Illustator und Photoshop entwickelten und realisierten die Studierenden des 4. Semesters sehr persönliche  Bodman- Souvenirtücher als Digitaldrucke.

RUNDGANG

Wie jedes Jahr :

Vom 22.-25. Juli mit Studiengangsausstellung in der Textildruckwerkstatt im Keramikbau 1. Stock, sowie den Diplomen und Vordiplomen im Graben des Neubau II

Rundgang

Anna  Roth

 

 

Kahnau11

 

Studienfahrt

Die Studienfahrt Anfang Oktober ging in diesem Jahr auf die Art Biennale in Venedig

 

 

   

OBERSTUFE "Mut zum Motiv"

Bei diesem Thema dreht es sich um Textilentwürfe für Mode, die mindestens drei Farben enthalten sollten und bis hin zum Färbrausch gesteigert werden könnten. Das Motiv sollte sich farblich oder strukturell vom Hintergrund abheben.

Isabelle Zug

Studienaufenthalt

Studierende gingen im September für drei Wochen zur Fondazione Arte della Seta Lisio in Florenz, um dort ihre Kenntnisse in Jacquardweberei zu vertiefen und um eigene Entwürfe zu realisieren. Dieser Aufenthalt wird vom Ministerium für Forschung, Wirtschaft und Kunst Baden- Württemberg gefördert.

 

 

 

   

Vordiplom

4. Semester
Die Studierenden sollten sich ein  Sprichwort überlegen und dazu textile Entwürfe entwickeln und realisieren.Sprichwort ist ein kurzer Satz, der sich auf lange Erfahrung gründet

Miguel de Cervantes

 

 

1. Semester

Grundlagen

Grundlagen