Sonderführung

Do., 24. April 2014, 17 Uhr 
Sonderführung mit Prof. Dipl. Des.  Karl Höing
Professor für Textildesign (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart)

Bilder–Stoff
Wirkung und Bedeutung von Textilien, deren Mustern, Farben, Materialien und Technik,

Erläutert anhand von Gemälden aus der italienischen Abteilung von der Renaissance bis zum Barock
Begrenzte Teilnehmerzahl, max. 25  Personen,  Anmeldung über Tel. 0711 470 40 453 und fuehrungsservice@staatsgalerie.de
Teilnahmegebühr:  5 € / 2, 50 € (zzgl. Sammlungseintritt);

 

die

PROJEKTE

SS14

Diplom

Jae Sook Lee
Das Diplom Perspektive + Räumlichkeit geht der Faszination von dreidimensionalen Wirkungen nach, die sich auf zweidimensionalen Textilien wiedergeben lassen. Solche Darstellungen fragen nach einem Standpunkt, von dem aus ein Raumeindruck unterstützt, aber auch verunsichert werden kann. Diese und weitere Phänomene sind Ursprung für die Entwicklung flacher wie dreidimensionaler Textilien in unterschiedlichen, oft experimentellen Techniken. Die Farbwelt dieser Textilien für den Interieurbereich orientiert sich eher an hellen, pastelligen Farben, die an koreanische Traditionen sowie an derzeit aktuelle Farbwelten für das Wohnen anlehnt sind.

JaeSookLee

Foto Jae Sook Lee

 

 

Wendler

Foto: Sebastian Schrof

Preise

Einen Akademiepreis im Bereich Design erhielt Sarah Wendler, Studentin aus dem Studiengang Textildesign, für ihre Arbeit Schuhorganismus -Mystik und Moderne.


 

 

 

Reiboldt

Foto: Johannes Oestringer

 

Ausstellungseröffnung

Tutti Frutti

, 8.5.14, 18 Uhr Präsentation von Dekorstoffen und Geweben der Studierenden des 3. Semesters aus dem Studiengangs Textildesign bei der Firma Fleiner GMBH,Stresemannstr. 1, 70192 Stuttgart
Öffnungszeiten: Mo- Fr 10-20 Uhr  Sa 10-18 Uhr
Die Ausstellung wird bis zum 29.5.14 gezeigt.

Weingaertner

Foto Dorothee Silbermann

Diplom

Sofia Weingärtner inszeniert in ihrer Diplomarbeit Entstehen und Vergehen den Kreislauf des Werdens und der Vergänglichkeit in der Natur.  In ihr ist alles einem ständigen Wandel unterworfen.  Nicht nur die Welt der Pflanzen und Tiere, sondern auch die Materie verändert sich ständig.  Im Bereich des Entstehens übersetzt Sofia Weingärtner Wachstum und Entfaltung mit Hervorbrechen, sich Verzweigen und Verästeln und vertikalem Streben.  Der Bereich des Vergehens bis zur Auflösung orientiert sich an natürlichen Strukturen wie an Prozessen, die mit Verblassen, Brüchigkeit, Überwucherung bis zur Zersetzung in Verbindung stehen.  So schließt sich der Kreislauf und schafft wieder Raum für das Wachstum, dessen flüchtige, zarte Farbigkeit z.B. keimender Samen die ansonsten neutrale, jedoch stimmungsvolle Farbwelt belebt.

Preise

Der Verein der Freunde der Akademie verlieh der Absolventin (SS13)  Dipl.-Des. Elisabeth Reibold aus dem Studiengang Textildesign für ihre Diplomarbeit Soon to be: Evolution/ die ästhetische Visualisierung eines Zukunftsszenario den Erwin-Heinle-Preis.

 

 

 

Vordiplom

Stadt, Land, Fluss
Das Wissensspiel führte zur Wahl von drei Begriffen mit gleichen Anfangsbuchstaben, die zu einer Geschichte verknüpft und als Gruppen von Entwürfen und Textilien für Mode und Interieur realisiert wurden.

 

 

 

   

4. Semester

Plants & Stripes
4. Semester, abgepasster Digitalentwurf

Entwürfe für abgepasste Textilien/ Tücher als Digitaldruck,


Oberstufe


Öffentlich Reisen– Colour & Trimm
Private Mobilität wird von glamourösen Marken bedient – muss dann öffentliches Reisen so www.sitzmusterdestodes.com aussehen? Bei dem Entwicklungsprojekt mit der Fa. Lantal in CH-Langenthal ging es um die Entwicklung von Interieurs für Reisebusse mit dem Schwerpunkt auf dem Entwurf von Velour-Bezugstoffqualitäten, deren Realisation noch aussteht.

 

 

Wettbewerbe

Elena Schwoerer ist Gewinnerin eines internen Wettbewerbs, und wird als ETT-Stipendiatin im September für 6 Wochen nach Tillburg/NL fahren. Dort kann sie ihr eingereichtes Projekt water architextiles zusammen mit  8 anderen internationalen Stipendiaten weiterentwickeln und dort im Textilmuseum präsentieren.
Das European Textile Trainee Projekt (ETT) ist ein Ausbildungsprogramm  des Textilmuseums in Tillburg/ NL. Es bietet Mode- und Textildesignstudierenden die Möglichkeit, dort in den Werkstätten und Studios ihre Designprojekte zu entwickeln.

 

   

Wiedemann

Foto Dorothee Silbermann

   

Heinzler

Foto: Leonie Heinzler

Oberstufe

Fußhüllen – Strick und andere Techniken
Socke, Sandale, Gamasche, Strumpf, Pums , Stiefel, … kein Kleidungsstück steht so sehr für Schutz und Hülle als auch Schmuck und Dekoration wie das Schuh(werk). Mit dem technischen Schwerpunkt Strick entstanden mystisch durchdrungene Schuhorganismen, Sneakers zum Thema The Grand Slam sowie 3D-gedruckte Objekte, bei denen der Unterschied zu den Fuß umgebenden Strickteilen erst auf den zweiten Blick auffällt.

Raff

Foto Carolin Raff

 

Rundgang

 

Nachtschicht
Studierende des Studiengangs Textildesign präsentierten ihre Semesterarbeiten im Studentischen Arbeitsraum.

RundgangFoto Dorothee Silbermann
   

Freie Themen

Isabelle Zug Textile Schmuckstücke

Inspiriert von geschmückten Körpern verschiedener Völker wurde ein textile Kollektion entwickelt

 

Velia Dietz, Hüte
Als Formen- und Farbinspiration dienten Bedachungen bzw. Dachstrukturen aus der Architektur

 

Die Form der Dinge

21.05., 18 Uhr , Ausstellungser&öuml;ffnung der Fachgruppe Design im Rahmen der Reihe SV Kunstfoyer
SV Sparkassen Versicherung, Löwentorstraße 65, 70376 Stuttgart
Laufzeit: 22.05.-15.07., Mo-Fr 8-18 Uhr

 

 
   

Sonderführung 

+Workshop

Studiengang

Textildesign

Samstag, 26. April 2014

Druck-Stoff
Ein Besuch beim Studiengang Textildesign mit Führung durch die Werkstätten und anschließendem Workshop zum Textildruck
12 – 13 Uhr Führung (max. 25 Personen)
14 – 16 Uhr Workshop (max. 15 Personen)

Mit Dipl. Des. Dorothee Silbermann und

Dipl. Des. Stephanie Kahnau

Anmeldung über Tel. 0711 470 40 453
und fuehrungsservice@staatsgalerie.de
Führung allein kostenfrei
Buchung Führung und Workshop 30 €;

keine Ermäßigung
Treffpunkt: Litfasssäule am Eingang des Campus um 12  Uhr bzw. 14 Uhr

Dietz

Foto Dorothee Silbermann

2. Semester

 

Grundlagen
das Ornament, Entwurfsübungen auf Papier


Ornament + Illusion
Interdisziplinärer Workshop mit  den Studierenden  der Klasse  Grundlagen der Gestaltung + experimentelles Entwerfen (A + ID) Prof. Mona Mahall, Prof. Asli Serbest, Prof. Karl Höing

 

Kunst - Textil – Design

Sonntag, 18. Mai 2014, 14 – 17 Uhr

(Internationaler Museumstag 2014)
Studentinnen des Studiengangs Textildesign zu Gast in der Staatsgalerie
Mit <<hands-on>> Materialtischen zu textilen Werkstoffen und Techniken, Vorführungen
und Objektpräsentation Ort: Foyer Neue Staatsgalerie // Eintritt frei